Top aktuell aus der Branche

News – Hinweise der BNetzA für Verteilnetzbetreiber zur Anpassung der Erlösobergrenze bzw. Bildung der Netzentgelte 2018

Den Netzbetreibern steht ihre Netzentgeltkalkulation für das Kalenderjahr 2018 nunmehr unmittelbar bevor, denn gemäß § 20 Abs. 1 S. 1 EnWG sind sie verpflichtet, bis spätestens zum 15.10.2017 ihre (vorläufigen) Netzentgelte entsprechend ihrer kalenderjährlichen Erlösobergrenze 2018 im Internet zu veröffentlichen. Insoweit hat der Netzbetreiber seine Erlösobergrenze anzupassen (§ 4 Abs. 3 ARegV). Bei Anpassung seiner Erlösobergrenze ist er sodann verpflichtet, auch seine Netzentgelte anzupassen (§ 17 Abs. 2 ARegV), soweit sich daraus eine Absenkung der Netzentgelte ergibt. Im Übrigen ist der Netzbetreiber zur Anpassung der Netzentgelte berechtigt.

Die Beschlusskammern 8 und 9 der Bundesnetzagentur stellen zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Datenübermittlung jeweils Erhebungsbögen eigene zur Verfügung, mit denen unter anderem die Anpassung der Erlösobergrenze berechnet und mitgeteilt wird (§ 28 Nr. 1 ARegV). Ferner sind auch die Anpassungen der Netzentgelte (§ 28 Nr. 3 und 4 ARegV) anzuzeigen.

Die BK 8 der Bundesnetzagentur hat nunmehr am 14.09.2017 wichtige Hinweise zur Anpassung der Erlösobergrenze sowie zur Anpassung der Netzentgelte für die Verteilnetzbetreiber im Strombereich unter Berücksichtigung des Netzentgeltmodernisierungsgesetzes veröffentlicht.

[Zu den Hinweisen BK8 zur EOG 2018…]

Auch die BK 9 der Bundesnetzagentur hat wichtige Hinweise zur Bildung der Netzentgelte im Gasbereich veröffentlicht.

[Zu den Hinweisen BK9 zur Bildung NNE…]
[Zu den Hinweisen BK9 zur Veröffentlichung NNE…]

Bitte beachten: Die Landesregulierungsbehörden geben z. T. auch eigens ihre Hinweise.

Ihre Ansprechpartner

Geschäftsführer
Dr.-Ing. Dirk Schramm
Tel.: 036847 / 54 97 - 0

Kaufmännische Leitung
B.A. Maximilian Schramm
Tel.: 036847 / 54 97 - 0

Mail: m.schramm[at]ifegmbh.de