Top aktuell aus der Branche

News – BAFA veröffentlicht Merkblatt zu Drittstromabgrenzungen im Rahmen der Besonderen Ausgleichsregel – Strommengenabgrenzung für das Antragsjahr 2019 (BesAR)

Strommengenabgrenzung für das Antragsjahr 2019 (BesAR)

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat am 09.05.2019 ein „Hinweisblatt zur Strommengenabgrenzung für das Antragsjahr 2019“ veröffentlicht.

Hier erfahren Sie die wesentlichen Inhalte.

Hier geht’s zum Hinweisblatt.

BAFA veröffentlicht Merkblatt zu Drittstromabgrenzungen im Rahmen der Besonderen Ausgleichsregel.

Die wesentlichen Inhalte sind:

Bagatellregelung gemäß § 62a EEG für geringfügige Stromverbräuche Dritter

  • Orientierung am Verbrauch eines gewöhnlichen Haushaltskunden (Stromverbrauch im kleinen vierstelligen kWh-Bereich, typischerweise etwa 3.500 kWh/a)
  • Beispiele zur Auslegung

Definition nach Rechtsprechung der Betreibereigenschaft:

  • Sachherrschaft über elektrische Verbrauchsgeräte
  • Arbeitsweise eigenverantwortlich bestimmt
  • trägt das wirtschaftliche Risiko

Messen und Schätzen gemäß § 62b EEG

  • Hinweise zu unvertretbarem Aufwand einer messtechnischen Abgrenzung
  • Verwendung von Messwandlern (Pflicht zur Eichung)
  • Vorgehen bei nicht beantragten Abnahmestellen
  • Hinweise zu Eigenversorgungsanlagen

Bei Rückfragen zu dieser Problematik ist eine enge Abstimmung mit Ihrem Wirtschaftsprüfer und dem BAFA sehr zu empfehlen.

In diesem Antragsjahr ist die materielle Ausschlussfrist auf den 1. Juli 2019 festgelegt. Bitte beachten Sie unbedingt, dass der Nachweis eines Systems in der Einführungsphase nach § 5 SpaEfV ist nicht mehr ausreichend ist. Zwingend erforderlich ist der Nachweis eines Systems in der Regelphase nach § 4 SpaEfV.

Ihre Ansprechpartner

Geschäftsführer
Dr.-Ing. Dirk Schramm
Tel.: 036847 / 54 97 - 0

Kaufmännische Leitung
B.A. Maximilian Schramm
Tel.: 036847 / 54 97 - 0

Mail: m.schramm[at]ifegmbh.de